Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
 

14 Punkte für ein starkes Handwerk: Wirtschaftsministerin Rehlinger sagt umfassende Unterstützung für das saarländische Handwerk zu

Pressemitteilung vom 15.11.2016 - 08:30 Uhr

Mit dem Ziel, „die Begeisterung für eine Karriere im Handwerk wieder in die Köpfe unserer Kinder zu bringen“, initiierte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger im Sommer 2016 die Kampagne ‚Perspektive Handwerk‘. „Das Handwerk ist das Fundament unseres Mittelstands. 60.000 Beschäftigte, 12.000 Betriebe und ein Umsatz von 5,87 Milliarden Euro. Daran misst sich die Leistung des Saar-Handwerks. Handwerk steht für Kompetenz, Können und Karriere. Aber das Handwerk hat auch Sorgen. Es kämpft mit einem Azubi-Mangel, der teilweise von einem veralteten Klischee stammt. Handwerk ist nicht staubig und öde – Handwerk ist High-Tech“, so Rehlinger am Montagabend bei der Veranstaltung ‚Perspektive Handwerk‘ im Saarbrücker Schloss.

Mehr als 200 Handwerkerinnen, Handwerker und Azubis sind der Einladung der Wirtschaftsministerin gefolgt. Das Zusammentreffen bildete den vorläufigen Höhepunkt der Motivationskampagne ‚Perspektive Handwerk‘, mit der das Wirtschaftsministerium zusammen mit der Handwerkskammer die Bedeutung des Handwerks stärker verdeutlicht und für eine Ausbildung im Handwerk wirbt.

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger stellte unter der Überschrift „14 Punkte für ein starkes Handwerk“ ihre wirtschaftspolitischen Leitlinien für das Handwerk vor. Sie drehen sich um die vier Schwerpunkte Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge, Innovation und Technologie, Fachkräftesicherung,  und Infrastruktur.

Ein Schwerpunkt dabei ist der Meisterbonus, den die Ministerin ergänzend zum Meister-Bafög im Saarland auf den Weg bringen möchte. Rehlinger: „Die Meisterausbildung braucht die Attraktivität, die sie verdient! Und damit diese Bedeutung zur Geltung kommt, will ich, dass sich das Land stärker an den Kosten der Meisterausbildung beteiligt. Der Meisterbonus wird einen zusätzlichen Anreiz für die berufliche Weiterbildung zum Meister oder Techniker schaffen. Der Bonus wird unterstreichen, dass wir es ernst meinen mit der Gleichwertigkeit von beruflicher und allgemeiner Bildung.“

Nach der Rede übergab Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger einen Scheck über 1 Mio. Euro an Bernd Wegner, Präsident der Handwerkskammer des Saarlandes. Die Mittel dienen der Finanzierung der überbetrieblichen Ausbildungslehrgänge. Damit sollen Ausbildungslücken in der Lehrlingsausbildung geschlossen werden. Bernd Wegner: „Wir freuen uns, dass die Landesregierung mit ihrer Kampagne ‚Perspektive Handwerk‘ unserem  Wirtschaftsbereich die Aufmerksamkeit widmet, die ihm gebührt. Das Handwerk ist ein wichtiger Versorger der Bevölkerung mit Produkten und Dienstleistungen sowie ein bedeutender industrieller Zulieferer. Unsere Unternehmen prägen den Standort Saarland entscheidend mit. Das Handwerk zu fördern, ist deshalb eine nachhaltige Investition.“

Beim Azubi-Empfang, zu dem die Ministerin unmittelbar vor der Veranstaltung lud, wies die Ministerin auf die guten Startbedingungen der Azubis hin, denn guter Nachwuchs sei im Handwerk, in der Industrie und im Handel mehr denn je gefragt. Gleichzeitig gab es ein Wiedersehen mit vielen Azubis, denen die Ministerin in den Betrieben im Rahmen der Handwerks- und Azubitour begegnet ist. 

Ein weiteres Highlight des Abends war der Vortrag des Unternehmers und Extremsportlers Joey Kelly, der in seinem Vortrag „NO LIMITS – Wie schaffe ich mein Ziel“ eindrucksvoll zeigte, wie er seinen Lebensweg mit Ausdauer, Zielen, Willen und Leidenschaft konsequent verfolgt.