Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Energie
 

287.150 Euro für Schulsanierungen im Landkreis Saarlouis

20.03.2017
Anke Rehlinger übergab im Beisein von Schülerinnnen und Schülern der Sophie-Scholl Gemeinschaftsschule in Dillingen einen Scheck an Landrat Patrik Lauer. Die 287.150 Euro sind für energetische Sanierungen an Schulen vorgesehen. Foto: © MWAEV
Anke Rehlinger übergab im Beisein von Schülerinnnen und Schülern der Sophie-Scholl Gemeinschaftsschule in Dillingen einen Scheck an Landrat Patrik Lauer. Die 287.150 Euro sind für energetische Sanierungen an Schulen vorgesehen. Foto: © MWAEV

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger überreichte am Montag, 20. März, dem Landrat des Landkreises Saarlouis, Patrik Lauer, Zuwendungsbescheide über rund 287.150 Euro für die energetische Sanierung mehrerer Schulstandorte. Unter anderem gibt es eine Zuwendung in Höhe von 60.573 Euro für energetische Sanierungsmaßnahmen an der Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule in Dillingen, an der auch der Pressetermin stattfand. Hier werden die Fenster- und Türen erneuert. 70.857 Euro werden zur energetischen Dachsanierung an der Bistalschule in Wadgassen-Hostenbach freigegeben. Auch das Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach, das Albert-Schweitzer-Gymnasium in Dillingen und die Gemeinschaftsschule in Wallerfangen haben Zuwendungsbescheide erhalten. Weitere Anträge zur Sanierung von Schulen im Landkreis Saarlouis in Höhe von rund 460.000 Euro stehen kurz vor der Bewilligung.

Mit dem Betrag unterstützt das Land die notwendige energetische Sanierung der Schulen. Zu den vorgesehenen Arbeiten an den Schulgebäuden zählen die Erneuerung der Fenster und die Dämmung des Daches. „Unser Ziel ist es, den Energiebedarf zu reduzieren, Energie rationell zu verwenden und verstärkt Erneuerbare Energien zu nutzen. Die Baumaßnahmen im Landkreis Saarlouis optimieren die Energieeinsparung und führen zu einer wesentlichen Verbesserung des Gesamtzustandes der Schulgebäude“, so Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger.

Landrat Patrik Lauer: „Auf dem Weg zum Null-Emissions-Landkreis sind unsere Schulen wichtige Kooperationspartner. Viel konnten wir dort bereits umsetzen und auch die neuen Gelder dienen dazu, die Schulen im Landkreis Saarlouis energetisch zukunftsfest zu machen. Eine kluge Investition, denn indem wir Energie sparen, schonen wir nicht nur die Umwelt, sondern auch die kommunalen Haushalte.“

Die Förderung erfolgt durch das Förderprogramm „ZEP Kommunal“. Es unterstützt Vorhaben zur Reduktion der CO2-Emissionen in kommunalen Gebietskörperschaften und Kirchengemeinden. Im Mittelpunkt stehen die Energieeinsparung, die Energieeffizienz sowie die Nutzung Erneuerbarer Energien. Dabei werden 40 Prozent der Gesamtkosten mit Hilfe des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) übernommen.