Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Bildung und Kultur
 

Landeskonzept Medienbildung: Online-Plattform geht an den Start

Pressemitteilung vom 14.11.2016 - 08:00 Uhr

Das Bildungsministerium hat die Online-Plattform zur Beteiligung am zu erstellenden Landeskonzept „Medienbildung“ freigeschaltet. „Mit dem Diskussionspapier für das ‚Landeskonzept Medienbildung in saarländischen Schulen‘ legen wir einen Vorschlag für die Weiterentwicklung des Lehrens und Lernens in der digitalen Welt vor, den wir möglichst breit in der Öffentlichkeit erörtern wollen“, so Bildungsminister Ulrich Commerçon.

Bildungsminister Ulrich Commerçon: "Wichtig ist, dass die Schülerinnen und Schüler verstehen, wie Digitalisierung unser Leben verändert." Bild: © Sunny studio - fotolia.com
Bildungsminister Ulrich Commerçon: "Wichtig ist, dass die Schülerinnen und Schüler verstehen, wie Digitalisierung unser Leben verändert." Bild: © Sunny studio - fotolia.com

Unter www.medienbildung-saarland.de haben interessierte Bürgerinnen und Bürger bis zum 31. Dezember 2016 die Möglichkeit, zu den einzelnen Handlungsfeldern Stellung zu beziehen, Anregungen und Kritik mitzuteilen.

Zusätzlich werden Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden und Gewerkschaften, Eltern- und Schülervertretungen, Lehrkräfte, außerschulische Partnerinnen und Partner sowie weitere Experten im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung die Gelegenheit, ihre Positionen zum Diskussionspapier einzubringen. Die Veranstaltung findet statt am 15. Dezember 2016, um 15.00 Uhr im Landesinstitut für Pädagogik und Medien, Beethovenstraße 26, Saarbrücken-Dudweiler.
 
Landeskonzept „Medienbildung in saarländischen Schulen“
„Bei der digitalen Bildung geht es nicht nur um Technik. Mindestens genauso wichtig ist, dass die Schülerinnen und Schüler verstehen, wie Digitalisierung unser Leben verändert. Es geht vor allem um den Umgang mit digitalen Medien und den hierfür erforderlichen Erwerb von Kompetenzen. Gleichzeitig müssen wir auch die Möglichkeiten nutzen, die Digitalisierung für die Gestaltung des Unterrichts bedeutet“, so Commerçon. Das Landeskonzept soll Medienbildung und Medienkompetenz innerhalb der schulischen Bildung strukturell stärken und weiterentwickeln. In sechs Handlungsfeldern werden deshalb die Ziele und Maßnahmen für eine umfassende, alle Fächer einbeziehende Medienbildung in der Schule benannt: 1. Lehr- und Bildungspläne, 2. Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 3. Schulentwicklung und Qualitätssicherung, 4. Ausstattung und technischer Support, 5. Bildungsmedien und 6. Medienkompetenz.