Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Denkmalpflege
 

Nachlese zum Tag des offenen Denkmals 2016

 

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016 stand unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale bewahren“. Geöffnet waren 27 Denkmale, in und bei denen Führungen, Vorträge und Musikdarbietungen angeboten wurden. Die Angebote fanden eine gute Resonanz, wozu auch das herrliche Spätsommerwetter beitrug. Bereits zur Eröffnungsveranstaltung, die am 9. September in der Grabkapelle der Familie Röchling in Saarbrücken stattfand, konnte Staatssekretärin Andrea Becker zusammen mit Hausherrin Annunziata Gräfin Hoensbroech, Vorsitzende der Röchling Stiftung, und Axel Böcker als Vertreter des Landesdenkmalamtes zahlreiche Besucher willkommen heißen.

Insgesamt nutzten annähernd 4000 Besucher am Tag selbst die Gelegenheit, die geöffneten Denkmäler zu besuchen, wo sie in Führungen, Vorführungen und praktischen Demonstrationen vieles über die Geschichte der Bauwerke erfahren konnten. Als Publikumsmagnete erwiesen sich die Grubenanlage Itzenplitz sowie die Grabkapelle der Familie Röchling auf dem Saarbrücker Triller, die zusammen über 1000 Interessierte anlockten. Guten Zuspruch fanden auch die geöffneten Bunker, etwa die Anlage der Landebefestigung West in Blieskastel mit 245 und der Bunker der Luftverteidigungszone West in Eisen mit rund 150 Besuchern, ebenso die Ludweiler Wendalinuskapelle mit 320, die evangelische Kreuzkirche in Herrensohr mit 300 und die Bischmisheimer Schinkelkirche mit 270 Gästen. Dreistellige Besucherzahlen hatten daneben die katholische Pfarrkirche St. Petrus in Ketten in Bliesmengen-Bolchen, die Ruine Aschbachkirche bei Gersweiler, die Wintringer Kapelle bei Kleinblittersdorf, der Maschinenbaubetrieb Herzog in Neunkirchen, das Bauernhaus in Habach, die Wendalinuskapelle in St. Wendel und die Alte Schmelz in St. Ingbert zu verzeichnen.

Auch zur Nachlese können die zahlreichen Angaben zu den Denkmalorten und den Veranstaltungen im Saarland als PDF-Datei in der Box rechts heruntergeladen werden. Zu einigen Denkmälern stehen Klappkarten, sogenannte „Fiches“ ebenfalls in PDF-Format zum Download zur Verfügung.

Das Landesdenkmalamt dankt allen Helferinnen und Helfern, die mit großem Engagement und zum Teil hohem Aufwand zum großen Erfolg dieses Tages beigetragen haben. Deutschlandweit waren rund vier Millionen Besucher beim Tag des offenen Denkmals zu verzeichnen. Geöffnet waren mehr als 8000 Gebäude, eine Rekordzahl, so die Deutsche Stiftung Denkmalpflege. Im kommenden Jahr wird der Tag des offenen Denkmals zum 25. Mal durchgeführt. Das Motto des Jubiläumsdenkmaltags am 10. September 2017 lautet „Macht und Pracht“.

Annunziata Gräfin Hoensbroech, Vorsitzende der Röchling Stiftung, bei der Eröffnung des Tages des offenen Denkmals in der Grabkapelle Röchling (Foto: LDA)

Plakat zum Tag des offenen Denkmals 2016