Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
 

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals, der unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ am 13. September stattgefunden hatte, konnte ein großes Echo verzeichnen. Bereits zur Eröffnungsveranstaltung, die am 11. September in den Räumen der Firma Natursteine Glöckner in Neunkirchen-Hangard stattgefunden hatte, konnte Minister Ulrich Commerçon zusammen mit Hausherrn Markus Glöckner 70 Besucher willkommen heißen. Insgesamt nutzten über 4100 Besucher am Tag selbst die Gelegenheit, die geöffneten Denkmäler zu besuchen, wo sie in Führungen, Vorführungen und praktischen Demonstrationen vieles über die Geschichte der Bauwerke erfahren konnten. So konnte Axel Böcker, Referent des Landesdenkmalamtes für Industriedenkmalpflege, an der Gasmaschinenzentrale in Heinitz trotz des Regenwetters etwa 60 Besucher führen. Das Schmiede- und Schlossermuseum in Schwalbach-Griesborn hatte rund 100 Besucher, der Maschinenbaubetrieb Herzog in Neunkirchen 120, Schloss Karlsbrunn in Großrosseln 100, um nur einige Zahlen zu nennen. Leider fielen aufgrund des Wetters die meisten Veranstaltungen rund um Schloss Karlsberg in Homburg aus. Die Vorführungen und Erläuterungen im Rathaus in Saarbrücken mit 340 und die Veranstaltungen der Christuskirche in Dudweiler mit 405 Besuchern fanden guten Zuspruch, während die Völklinger Hütte mit 1265 Besuchern den Rekord aufstellte. Das Landesdenkmalamt dankt allen Helferinnen und Helfern, die mit großem Engagement und zum Teil hohem Aufwand zum großen Erfolg dieses Tages beigetragen haben. Im kommenden Jahr wird der Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016 unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ stehen.