Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Weiterbildung
 

Aktuelles    Seite vorlesen lassen

Nun hat auch Thüringen als 14. Bundesland ein Bildungsfreistellungsgesetz

Bildungsfreistellung Thüringen

Beschäftigte in Thüringen erhalten künftig die Möglichkeit, sich beruflich weiterzubilden, gesellschaftspolitisch zu informieren sowie Kenntnisse für ihre ehrenamtliche Tätigkeit zu erwerben und dafür von ihrem Arbeitgeber bis zu fünf Tage pro Jahr freigestellt zu werden. Dafür machte der Thüringer Landtag mit Beschluss des Bildungsfreistellungsgesetzes am 08.07.2015 den Weg frei.


Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer neue Präsidentin des Deutschen VHS-Verbandes

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer löst Rita Süssmuth als Präsidentin des Deutschen Volkshochschulverbandes ab. 27 Jahre lang prägte Rita Süssmuth das Gesicht der deutschen Volkshochschulen. Die Ministerpräsidentin des Saarlandes löst sie nun für zunächst 4 Jahre ab. Als drängendste Aufgabe nannte sie mehr Deutsch- und Integrationskurse für Flüchtlinge.


Neues Weiterbildungsangebot sprengt alle Erwartungen

Mein digitales Ich LOGO

Ein provokanter Post in einem Forum, ein rasch hingeworfener Kommentar – und schon gibt es Streit im Netz. Nun wird es diskutiert in einem Online-Pilotkurs mit Präsenzanteilen. Mit dem Namen »Mein digitales Ich« starten die Fachhochschule Lübeck und die Volkshochschulen in Hamburg und Bremen eine Serie zur Vermittlung von Basiswissen durch Massiv Open Online Courses, sogenannte MOOCs. Der Zulauf sprengt alles Dagewesene.


Nationale Dekade für Alphabetisierung

Bild aus Werbekampagne

Die Fraktionen der CDU/CSU und SPD fordern in einem Antrag die Bundesregierung auf, eine »Nationale Dekade für Alphabetisierung« auszurufen und das bisherige Bündnis zur Grundbildung mit weiteren gesellschaftlichen Akteuren als Allianz für Alphabetisierung und Grundbildung auszubauen. 7,5 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen oder schreiben und gelten als sogenannte funktionale Analphabeten. Das zeigt die Studie »leo. - Level-One« im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, die als erste Studie in Deutschland die Größenordnung des funktionalen Analphabetismus unter der erwerbsfähigen Bevölkerung zwischen 18 und 64 Jahren ermittelt hat.


Neues Portal für Lehrkräfte der Weiterbildung

wb-web homepage

In Deutschland sind ca. 1 Mio. Menschen in der Erwachsenen und Weiterbildung tätig. Allerdings stand die Professionalitätsentwicklung der Weiterbildnerinnen und Weiterbildner bisher nur selten im Fokus. Diese Lücke soll nun ein Onlineportal schließen, das Lehrkräfte in der Weiterbildung dabei unterstützt, gute Angebote zu schaffen und ihre eigenen Kompetenzen sowie die ihrer Lernenden weiterzuentwickeln. Das kostenfreie Weiterbildungsportal wb-web.de wird gemeinsam vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) und der Bertelsmann Stiftung angeboten.


Kommunales Bildungsmanagement: Landkreis Saarlouis macht mit

Dr. Katja Wolf (links) und Landrat Patrik Lauer unterzeichneten die Zielvereinbarung für eine noch bessere Bildungslandschaft; rechtsSchulamtsleiterin Margit Jungmann.

Als erster Landkreis im Saarland und in Rheinland-Pfalz hat der Kreis Saarlouis eine Zielvereinbarung zum Kommunalen Bildungsmanagement unterzeichnet. Damit sollen Angebote im Bildungsbereich verbessert werden und Ämter enger zusammenarbeiten. Dr. Katja Wolf (links) und Landrat Patrik Lauer unterzeichneten die Zielvereinbarung für eine noch bessere Bildungslandschaft; rechtsSchulamtsleiterin Margit Jungmann.


In einem Jahr zum Mittleren Bildungsabschluss

Die VHS Völklingen hat ihren Sitz im Alten Rathaus

Die VHS Völklingen bietet zurzeit als einzige Einrichtung im Saarland außer der Gemeinschaftsschule/Erweiterte Realschule in Abendform in Saarbrücken einen Vorbereitungskurs zum Mittleren Bildungsabschluss an. Er dauert allerdings nur ein statt zwei Jahre in der Abendschule. Am 8. Juni beginnt der Abendkurs im Lernzentrum Luisenthal.


Reihenweise Eröffnung von Grundbildungszentren

Bildmitte: Petra Berg, MdL, rechts daneben Bürgermeister Klauspeter Brill und KEB Vorsitzender Horst Ziegler

Zurzeit werden nacheinander die Grundbildungszentren im Saarland eröffnet. Sie sollen auf niederschwellige Art Menschen ansprechen, die nicht richtig lesen und schreiben können. Auf dem Bild wird das Grundbildungszentrum der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) in Lebach eröffnet. Insgesamt wird es im Saarland zehn Grundbildungszentren geben, die für eine flächendeckende Angebotspalette sorgen.


Mehr als jeder zweite Deutsche macht eine Weiterbildung

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka

Im Jahr 2014 haben 51 % aller Deutschen im erwerbsfähigen Alter an mindestens einer Weiterbildungsmaßnahme teilgenommen. Damit ist der Wert gegenüber 2012 um weitere zwei Prozentpunkte gestiegen, was die seit 2010 zu beobachtende steigende Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland bestätigt. Dies ist ein Ergebnis des Adult Education Survey (AES) 2014, mit dem das Weiterbildungsverhalten der Bevölkerung erhoben wird. "Damit haben wir das beim Bildungsgipfel im Jahr 2008 gesetzte Ziel erreicht, die Weiterbildungsbeteiligung der Bevölkerung auf 50 Prozent zu steigern", sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka.


Fünf Tai Chi-Modellschulen im Saarland

Ehrung von Tai Chi-Modellschulen

Das ist bundesweit einmalig: Seit 2007 wurden über "Tai Chi in Schulen" 4.000 Lehrkräfte erreicht, 200 davon ausgebildet. Zurzeit werden 4.000 Schülerinnen und Schüler in 27 Projekt- und 5 Modellschulen in Qi Gong und Tai Chi unterrichtet. Nun wurden die Modellschulen in einer Veranstaltung im VHS-Zentrum am Schlossplatz Saarbrücken prächtig geehrt.

 


Bildungsfreistellung: 13. Bundesland folgt

Logo Baden-Württemberg

Zuerst hieß es Bildungsurlaub, dann Bildungsfreistellung. Nun kommt das 13. Bundesland und nennt es Bildungszeit. Ab Juli 2015 haben Beschäftigte in Baden-Württemberg einen Anspruch auf Bildungszeit: Der Landtag hat am 11. März 2015 das Bildungszeitgesetz beschlossen. Es ermöglicht Beschäftigten eine Freistellung für berufliche und politische Weiterbildungen sowie für die Qualifizierung im Ehrenamt. Das Gesetz tritt am 1. Juli in Kraft.


„Bravo“ für „Driften“: Weiterbildner entscheiden beim Max Ophüls-Preis mit

Die Ökumenische Jury

Beim diesjährigen Filmfestival May Ophüls wurde ein Ökumenischer Filmpreis vergeben. Mit dabei in der ökumenischen Jury waren  die kulturell engagierten Weiterbildner Gerhard Alt von der KEB Dillingen (rechts im Bild) und Wolf-Dieter Scheid von der Evangelischen Erwachsenenbildung (links im Bild). Gerhard Alt hatte zudem die Ehre, die Laudation auf den Gewinner zu halten, den Spielfilm „Driften“ des Schweizer Regisseurs Karim Patwa.


Saarländischer Weiterbildungspreis 2015 ausgeschrieben

Saarländischer Weiterbildungspreis 2015 ausgeschrieben

INTEGRATION DURCH BILDUNG lautet das Motto des diesjährigen Saarländischen Weiterbildungspreises. Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, von Arbeitslosen, Behinderten oder gar straffällig gewordenen Menschen oder denjenigen, die nicht ausreichend lesen und schreiben können, gehört zu den ganz großen Herausforderungen der Gegenwart. Gute Beispiele darüber, wie Menschen über Bildung und mehr Miteinander zusammengeführt werden, sollen aufgezeigt und ausgezeichnet werden. Teilnahmeberechtigt sind alle Weiterbildungseinrichtungen mit Sitz im Saarland. Die Bewerbungsfrist endet am 30. April 2015.


Ohne beruflichen Abschluss geht in Deutschland (fast) nichts

Berufsausbildung

Geringqualifizierte haben auch mit Weiterbildung kaum eine Chance. In Deutschland verfügen 17 Prozent aller gering qualifizierten Männer über gute mathematische Kompetenzen, obwohl sie keinen Berufs- oder Studienabschluss haben. Trotzdem sind sie nicht häufiger erwerbstätig als gering Qualifizierte mit sehr niedrigen Kompetenzen, denn auf dem deutschen Arbeitsmarkt zählt vor allem der berufliche Abschluss. In anderen Ländern profitieren Männer ohne formalen Abschluss stärker von höheren Kompetenzen. Das zeigen die beiden Wissenschaftler Jan Paul Heisig und Heike Solga vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in einer Studie, die jetzt erschienen ist.

 


VHS Dillingen: 600.000 Unterrichtsstunden in 50 Jahren

50 Jahre VHS Dillingen: Moderatorin Julia Becker begrüßte bei der Jubiläumsfeier im Podium (v.l.) den langjährigen Leiter Dr. Heinz Mathey, Gründungsmitglied Dr. Klaus Aatz sowie den heutigen Leiter Stefan Dewes

Mit einem Festakt in der Stadthalle feierte die VHS Dillingen ihr 50-jähriges Bestehen. Zu den Gästen gehörten auch viele Wegbegleiter der VHS. In die Feierlichkeiten eingebunden waren zwei Gesprächsrunden, die Julia Becker vom Saarländischen Rundfunk moderierte. Eine gute Gelegenheit, 50 Jahre VHS Revue passieren zu lassen. 600.000 Unterrichtsstunden bot die Bildungseinrichtung seit ihrer Gründung an. 3000 Schüler besuchen aktuell im Jahr rund 9.000 Unterrichtsstunden. 40 hauptamtliche Mitarbeiter, nebenberufliche Dozenten, Aushilfen und Ehrenamtliche tragen zu diesem großen Erfolg bei. „Sie sind es, die unsere Einrichtung prägen“, sagte Andreas Krüger, der Vorsitzende der VHS Dillingen.


Neues ESF-Programm stützt offensive Beschäftigungs- und Arbeitsmarktpolitik

Europaflagge

Im Saarland werden in der Förderperiode 2014-2020 des Europäischen Sozialfonds (ESF) insgesamt 148 Mio. € in eine offensive Beschäftigungs- und Arbeitsmarktpolitik investiert. Dem hat die EU-Kommission nun zugestimmt. Erstmals mit dabei: Die Förderung arbeitsplatzorientierter Alphabetisierung.


Allianz für Aus- und Weiterbildung

Allianz für Aus- und Weiterbildung

Die neue Allianz für Aus- und Weiterbildung ist besiegelt: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer, DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann und KMK-Präsidentin Sylvia Löhrmann haben heute als Verhandlungsführer für Bundesregierung, Wirtschaft, Gewerkschaften und Länder die Allianzvereinbarung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin unterzeichnet. Die Partner der Allianz wollen gemeinsam die duale Berufsausbildung in Deutschland stärken und für die Gleichwertigkeit der betrieblichen und akademischen Ausbildung werben. Jedem ausbildungsinteressierten Menschen soll ein Pfad aufgezeigt werden, der ihn frühestmöglich zu einem Berufsabschluss führen kann. Die betriebliche Ausbildung hat dabei klaren Vorrang.


Betriebliche Weiterbildung boomt!

Betriebliche Weiterbildung boomt!

Noch nie haben Firmen und Beschäftigte soviel Geld und Zeit für die betriebliche Weiterbildung aufgewendet wie im vergangenen Jahr. Das geht aus der vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln vorgelegten »IW-Weiterbildungserhebung 2014« hervor, für die 1.845 Unternehmen befragt wurden.


Berufsentwicklungsnavigator online

Berufsentwicklungsnavigator online

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) geht mit einem neuen Angebot online. Ab sofort steht der neue Berufsentwicklungsnavigator (BEN) online bereit. Er richtet sich in der ersten Version vorrangig an Erwachsene mit Interesse an Weiterbildung, beruflichem Wechsel, Aufstieg oder Wiedereinstieg.


Jeder zweite Deutsche kann mit dem PC nichts oder wenig anfangen!

Studierende am Laptop

Viele Menschen wissen mit Computern nichts anzufangen. Jeder Fünfte (19 Prozent) hat keine Computerkenntnisse. Das entspricht gut 13 Millionen Bundesbürgern ab 14 Jahren. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. Ähnlich viele Menschen (22 Prozent) verfügen zumindest über Grundkenntnisse, können also etwa ein Programm installieren oder einfache Büroanwendungen bedienen: Mittelmäßiges Wissen über Computer ist nach eigenen Angaben bei 37 Prozent der Deutschen vorhanden. Nur jeder Fünfte (19 Prozent) schreibt sich hohe oder sehr hohe Computerkenntnisse zu.


Volkshochschulen legen zu

Das neue Logo der Volkshochschulen

Mit der aktuellen Volkshochschul-Statistik für das Berichtsjahr 2013 legt das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) zum 52. Mal die Struktur- und Leistungszahlen der deutschen Volkshochschulen vor. Insgesamt führten die 917 Volkshochschulen 15,3 Millionen Unterrichtsstunden durch. Etwas über 9 Millionen Teilnahmen wurden für die rund 687.000 Veranstaltungen registriert. Während bundesweit 2,2 % mehr Unterrichtsstunden gegenüber dem Vorjahr durchgeführt wurden, stieg die Zahl im Saarland sogar um 4,2 %: Die 16 saarländischen VHS brachten es zusammen auf 184.493 Unterrichtsstunden. Ganz vorne liegen dabei Sprach- und Gesundheitskurse.


Weitere NEWS und mehr

Weitere NEWS und mehr

Das saarländische Bildungsnetzwerk für gute Ideen!

mehr »

Lesen und Schreiben lernen

Lesen und Schreiben lernen

Jeder Siebte kann nicht richtig lesen und schreiben. Wir tun etwas dagegen!

mehr »

Die Bildungsprämie

Die Bildungsprämie

Beufliche Weiterbildung wird bis zu einem bestimmten Einkommen gefördert. Zusätzlich können vermögenswirksame Leistungen für Bildungsmaßnahmen genutzt werden. 

mehr »

ProfilPASS - Du kannst mehr als du glaubst!

ProfilPASS - Du kannst mehr als du glaubst!

Der ProfilPASS hilft dir mit begleitender Beratung deine Kompetenzen zu erkennen.

mehr »

Archiv