Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Kultur
 

15. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse 2015

Bücherstände im Schloss-Festsaal Saarbrücken
Bücherstände im Schloss-Festsaal Saarbrücken

Kunterbunte Welt“ – unter diesem Motto steht die Jubiläumsausgabe der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse vom 21. bis 24. Mai 2015 im Saarbrücker Schloss und dem VHS-Gebäude. Kinder- und Jugendbuchautoren aus ganz Europa stellen ihre neuen Bücher zum Thema vor und insgesamt nehmen Autoren und Illustratoren aus 22 Ländern an der Messe teil. Diesjährige Ehrengäste sind die Städte Nantes, Saarbrücken und Tblissi.

Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse kann auf eine bewegte Messegeschichte zurückblicken. Dabei war sie immer auch ein Spiegelbild der sich verändernden Buch- und Verlagswelt und zeigt die Veränderungen der Buchbranche in den Bereichen der Kinder- und Jugendliteratur auf. Das positive Ergebnis der zurückliegenden 15 Jahre ist unbedingte Motivation, das bislang in Deutschland immer noch einmalige Messeprofil weiter zu schärfen und die innere und äußere Erweiterung intensiv voranzutreiben. Die Messeschau 2015 im großen Festsaal des VHS-Gebäudes präsentiert auch in diesem Jahr wieder die Neuerscheinungen der Kinder- und Jugendbuchverlage für einen gelungenen Lesesommer. Viele junge und kreative Verlage stellen Bücher in verschiedenen Sprachen oder sogar als mehrsprachige Editionen vor.

Die Digitalisierung kann als tiefgreifendster Einschnitt des Buch- und Medienmarktes der letzten 15 Jahre bezeichnet werden. Deshalb gehört dieser Bereich auch seit einigen Jahren zum festen Bestandteil der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse. Das Digitale Lesestübchen, das in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien organisiert wird, stellt die Neuheiten der digitalen Buchwelt vor. Das Landesinstitut für Pädagogik und Medien lädt zudem zu Ateliers und Impulsreferaten zum Thema ein.

Durch die Digitalisierung und den damit einhergehen Möglichkeiten des Selfpublishings und des Books-on-Demand-Verfahrens löst sich die klassische Trias zwischen Autor, Verleger und Buchhändler immer weiter auf. Das „Full-line-publishing“, die Verwertung eines Manuskripts in allen Teilbereichen des Medienmarktes, spielt für Autoren und Illustratoren eine immer größere Rolle. Um diese Möglichkeiten auch für die Kinder- und Jugendliteratur weiter zu entwickeln und zu fördern ist die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse seit dem vergangenen Jahr Partner des Projekts TRANSBOOK der Europäischen Union. Europäische und internationale Künstler und Experten im Bereich der transmedialen Buchwelt kommen in diesem Rahmen nach Saarbrücken und zeigen ihre Arbeiten als Apps, E-Books, Filme und vieles mehr. Das Netzwerk TRANSBOOK wurde 2014 neugegründet mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Kinder- und Jugendbuchbranche auf europäischer Ebene zu erhöhen, den digitalen Übergang der Medien im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur zu begleiten und eine Internationalisierung der europäischen Buchwelt zu fördern. Im Rahmen dieses Projekt findet am 21. und 22. Mai 2015 eine Masterclass mit Jutta Bauer und Ignasi Blanch für Studierende der Kunsthochschulen und Erwachsene statt.

Messe-Highlights:

Zur musikalisch-literarischen Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag, 21. Mai, um 11 Uhr im Festsaal des Saarbrücker Schlosses konnte der Ausnahmegitarrist Stefan Sell gewonnen werden. 1815 – vor 200 Jahren also – wurde der zweite Band der Märchensammlung der Brüder Grimm veröffentlicht. Nach dieser Ausgabe erzählt der Erzählkünstler Stefan Sell die Märchen neu, spielt dazu fantastisch imaginäre Musik und kleidet sie in Klangcollagen. Zeitgemäß verbindet er die uralte Tradition des mündlichen Erzählens mit heutigen Hörgewohnheiten.

Mit der jährlichen Verleihung des Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreises, ein Preis für zeitgenössische Jugendliteratur, möchte die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse und die Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit einen wichtigen Teil zur Frankreichstrategie des Saarlandes beitragen. Schirmherrin des Preises ist die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Frau Monika Grütters, und der Französische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, S.E. Philippe Etienne. Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis wird am 22. Mai 2015 im Festsaal des Saarbrücker Schlosses feierlich vergeben.

Als weitere bilaterale Veranstaltung findet am 22. Mai bereits zum fünften Mal das Deutsch-französische Übersetzerforum für Kinder- und Jugendliteratur statt. Schirmherr des Deutsch-französischen Übersetzerforums ist Frédéric Joureau, Generalkonsul der Republik Frankreich im Saarland.

Die Illustratorenausstellung ist seit vielen Jahren ein absolutes Highlight der Messe. Die Ausstellung steht in diesem Jahr unter dem Thema TRAUMWELTEN und findet im Herzen von Saarbrücken im Kultur- und Werkhof Nauwieser19 statt. Vom 13. bis 27. Mai stellen neun international renommierte Illustratoren ihre Bilder zu Traumreisen, Nachtschwärmern und Tigerträumen vor.

Zum Abschluss der Jubiläumsmesse am Messesonntag, 24. Mai ab 15:00 Uhr, laden das Forum Ramesch und die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse zu einem bunten Fest der Kulturen unter dem diesjährigen Motto der Messe „Kunterbunte Welt“ ein. Künstler aus der ganzen Welt malen, zeichnen und erzählen ihre Geschichten in Bildern, mit Sprache und Musik.

Die Messe läuft vom 21. bis 24. Mai 2015, donnerstags bis freitags jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr, samstags bis sonntags jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr.
Tageseintritt: 1,50-€ pro Person.
Mehr zum Programm, zu Autoren und Illustratoren unter www.buchmesse-saarbruecken.eu

Kontakt

Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken e.V.
Talstraße 64
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 93 88 333
Telefax
(0681) 581 249