Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
 

Innenminister begrüßt 20 neue Ermittlungshelferinnen und Ermittlungshelfer der Polizei

Im Zuge der Sicherheitspakete wurden am Donnerstag, 26.01.2017, 20 neue Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter offiziell durch Innenminister Klaus Bouillon im Ermittlungsdienst des Landespolizeipräsidiums begrüßt. Sie sorgen für eine kurzfristige Stärkung der Sicherheitsarchitektur des Saarlandes.

Minister Klaus Bouillon (10.v.r.) mit den neuen Ermitllungshelferinnen und -helfer.
Minister Klaus Bouillon (10.v.r.) mit den neuen Ermitllungshelferinnen und -helfer.

Im Zuge des neuen Sicherheitskonzeptes setzten sich die neuen Ermittlungshelferinnen und -helfer in einem Auswahlverfahren gegen 403 andere Bewerberinnen und Bewerber durch. Sie übernehmen nun vorwiegend ermittlungsunterstützende Aufgaben und sorgen somit für die Freisetzung vieler ausgebildeter Einsatzkräfte, was zur Stärkung der Polizeipräsenz in der Fläche führt.
Die neuen Ermittlungshelferinnen und -helfer kommen nach der Einarbeitung durch das Landespolizeipräsidium an den Standorten Dillingen, Neunkirchen und Brebach zum Einsatz. Durch die Abnahme vieler administrativer Arbeitsfelder (z.B. Datenpflege, Asservatenverwaltung, etc.) werden die Polizeibeamtinnen und -beamten in der operativen Polizeiarbeit unterstützt, was zur Entlastung aller Polizeiinspektionen führt.

„Durch die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird die Polizeiarbeit des Saarlandes weiter ausgebaut und die Polizeiinspektionen sinnvoll verstärkt. Das führt zu einer noch besseren Kriminalitätsbekämpfung und zu mehr Sicherheit“, so Innenminister Klaus Bouillon.