Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
 

Wandel durch Integration: 270.000 Euro für die Umgestaltung des Ortskerns in Wittersheim

24.03.2017
Foto: Isabelle Jost/MUV
Foto: Isabelle Jost/MUV

Im Ortskern von Wittersheim in der Gemeinde Mandelbachtal tut sich was: Umweltminister Reinhold Jost hat an Bürgermeister Gerd Tussing und Ortsvorsteher Wendelin Lohnsdorf einen Zuwendungsbescheid über rund 270.000 Euro überreicht. Bezuschusst werden drei Baumaßnahmen, die im Dorfentwicklungsgremium und im Ortsrat beschlossen wurden, um den Ortskern aufzuwerten.

„Wittersheim ist ein ideales Beispiel dafür, welche positiven Effekte Integration auf unser Zusammenleben hat“, betont Jost bei einem Termin vor Ort. Wo früher die Flüchtlingsunterkunft stand, soll schon bald ein neuer Dorfplatz entstehen. Für die Neuankömmlinge wird die Grundschule umgebaut. Auch in die bestehende Festhalle wird investiert: Mit einer neuen Küche und der Sanierung des Ausschankraums wird die Halle zu einem attraktiven Kommunikationsort.

Im Hinblick auf die finanzielle Unterstützung des Landes, des Bundes und der EU verweist der Minister auf die aktualisierte Richtlinie zur Förderung der nachhaltigen Dorfentwicklung: „Anfang 2016 habe ich das Förderprogramm an die Herausforderungen der Flüchtlingssituation anpassen lassen. Ich bin stolz, dass die Macher in unseren Dörfern die Chancen der Integration für den ländlichen Raum nutzen. Wir erleben bereits jetzt, dass der Zuzug neues Leben in die Dörfer bringt und dem demografischen Wandel in gewisser Hinsicht Einhalt gebietet.“

Für Vorhaben zur dorfgemäßen Erhaltung und Gestaltung des Ortsbildes von Gebietskörperschaften und deren Zusammenschlüsse können Zuwendungen bis zu 55 v.H. der zuwendungsfähigen Ausgaben gewährt werden. Bei Vorhaben, die der Umsetzung eines integrierten Entwicklungsansatzes (Dorfentwicklungskonzept, Gemeindeentwicklungskonzept) dienen, kann der Fördersatz um bis zu 10 Prozentpunkte erhöht werden. Um weitere 10 Prozentpunkte kann eine Projektförderung aufgestockt werden, die der Integration von Flüchtlingen dient. Somit können die Investitionen in die Festhalle und der Umbau der Grundschule mit einem Fördersatz in Höhe von 75 Prozent und die Gestaltung eines neuen Dorfplatzes mit 65 Prozent gefördert werden.