Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
 

Innenminister Bouillon übergibt 461.721 Euro an die Gemeinde Illingen aus dem Flüchtlingswohnraumprogramm

Pressemitteilung vom 15.09.2016 - 18:05 Uhr
Mit den Fördermitteln wird sozialer Wohnraum in der Gemeinde geschaffen, der der Unterbringung von Asylbewerberinnen und -bewerbern dient, darüber hinaus jedoch auch anderen Personengruppen, die ihren Bedarf nicht auf dem freien Wohnungsmarkt decken können, zur Verfügung steht.
Die Gemeinde Illingen hat 10 Maßnahmen zur Schaffung und Bereitstellung von Wohnraum durchgeführt, deren Gesamtkosten sich auf 672.187 Euro belaufen. 
 
Hierzu erhält die Gemeinde Fördermittel aus dem Flüchtlingswohnraumprogramm in Höhe von insgesamt 461.721 Euro, die sich aus Landesmitteln und Bedarfszuweisungen zusammensetzen. 
 
Die Gemeinde stellt damit 1.356 Quadratmeter Wohnfläche für 76 Personen bereit. 
 
Minister Bouillon: „Illingen leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration dieser Menschen in unsere Gesellschaft. Zukünftig wird der Wohnraum aber auch dem sozialen Wohnungsmarkt allgemein zur Verfügung stehen, so dass die geförderten  Maßnahmen dauerhaft Wirkung zeigen."