Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Inneres und Sport
 

Ehrung der besten Polizeisportlerinnen und –sportler Deutschlands

Großer Bahnhof für Deutschlands beste Polizeisportlerinnen und –sportler! Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Sportminister Klaus Bouillon, ehrte am Donnerstag, den 21. April 2016, in der Congresshalle Saarbrücken die besten Sportlerinnen und Sportler für deren Leistungen im Sportjahr 2015.

Innenminister Klaus Bouillon (v.li.) mit Natalie Geisenberger, Kristina Vogel und dem DPSK-Vorsitzenden Rigo Klapa
Innenminister Klaus Bouillon (v.li.) mit Natalie Geisenberger, Kristina Vogel und dem DPSK-Vorsitzenden Rigo Klapa

„Von den Polizeien des Bundes und der Länder wird derzeit viel abverlangt. Auch das Saarland steht hierbei vor großen Herausforderungen“, erklärte Minister Bouillon. Für die Funktionsfähigkeit der Polizei sei die körperliche Leistungsfähigkeit eine Schlüsselqualifikation, denn die Bürgerinnen und Bürger erwarteten zu Recht eine leistungsstarke Polizei.
Der Minister weiter: „Der Dienst- und Wettkampfsport in der Polizei erhält somit eine besondere Bedeutung. Die heute geehrten Sportlerinnen und Sportler sind Vorbilder.“
Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Deutschen Polizeisportkuratoriums (DPSK), Herrn Rigo Klapa, ehrte Sportminister Klaus Bouillon 12 Sportlerinnen und Sportler in den Kategorien „Frauen/Männer mit Sportförderung“,  „Frauen/Männer ohne Sportförderung“, „Mannschaften“ und „Beste sportliche Leistung“.


Die geehrten Polizeisportlerinnen und –sportler im Überblick:

Frauen ohne Sportförderung
1. Platz  Schaffner, Anne (RP)  Judo
2. Platz  Heise, Annika (BU)   Judo
3. Platz  Seitenbecher, Nicole (NW)  Tennis

Männer ohne Sportförderung
1. Platz  Spisla, Maximilian (BU)  Karate Kumite
2. Platz  Abbing, Sven (NW)   Triathlon
3. Platz  Pille, Thomas (BU)   Judo

Frauen mit Sportförderung
1. Platz  Geisenberger, Natalie (BU)  Rennrodeln
2. Platz  Vogt, Carina (BU)   Skispringen
3. Platz  Vogel, Kristina (BU)   Radsport

Männer mit Sportförderung
1. Platz  Brendel, Sebastian (Bund)  Kanu
2. Platz  Reichert, Christian (HE)  Freiwasserschwimmen 10 km
3. Platz  Arlt, Tobias (Bund)   Rennrodeln

Mannschaften
1. Platz   Kanu-Rennsport K2 Männer
Rendschmidt Max und Groß Marcus (BU)    

2. Platz  Teamsprint-Trio Männer
Eilers Joachim, Förstemann Robert und Enders René (BU) 

3. Platz   EPM Sieger im Tennis-Doppel Männer
Pascal Benz und Jan Niklas (SL/NW)    

Beste sportliche Leistung (Sonderehrung von allen geehrten Sportlerinnen und Sportlern):
Sebastian Brendel