Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Inneres und Sport
 

Landesaufnahmestelle Lebach nutzt „Atempause“ für notwendige Renovierungs-, Bau- und Inventurmaßnahmen

Pressemitteilung vom 20.04.2016 - 11:00 Uhr

Die Zahl der im Saarland ankommenden Flüchtlinge bewegt sich aktuell auf niedrigem Niveau, derzeit befinden sich etwa 700 Menschen in Lebach. Die Verwaltung im Saarland nutzt diese „Atempause“ zur Anpassung der Infrastruktur und Abläufe, u.a. um Container abzubauen, Inventur zu machen und notwendige Baumaßnahmen voranzutreiben.

„Auch wenn es aufgrund der momentan geringen Zugangszahlen in Lebach etwas ruhiger zugeht als im vergangenen Jahr, wäre es sicherlich verfehlt, davon zu sprechen, dass es zurzeit nichts zu tun gäbe“, erklärt Christof Hoffmann, der Direktor des Landesverwaltungsamtes. „Wir nutzen einerseits die Zeit um die in der akuten Krisenphase entstandene gesamte Infrastruktur zurückzufahren, anzupassen und aufzuräumen, aber andererseits auch dafür, um uns auf voraussichtlich wieder steigende Flüchtlingszahlen vorzubereiten.“
Wie sich die Situation genau entwickeln wird und welches Niveau die Zugangszahlen erreichen werden, sei schwierig vorherzusagen, so Hoffmann.

Die Maßnahmen im Einzelnen:

- Insgesamt werden 12 Container und eine winterfeste Halle abgebaut (die restlichen vier Unterkunftshallen bleiben zunächst stehen),
- nicht mehr benötigtes (Büro-) Mobiliar und unverwertbare Kleidung werden aussortiert
- die Aufarbeitung des Starkregen-Ereignisses/Hochwassers von Anfang Februar
- Inventur aller Lagerbestände
- Renovierung einzelner Wohnungen
- Vorbereitende Baumaßnahmen für ein neues Unterkunftsgebäude
- Personalentlastung (Abbau von Überstunden, Reduktion von Sonder- und Schichtdiensten)
- Reinigung/Desinfektion von Zelten und Einrichtungen
- Verstärkte Fortsetzung integrativer Maßnahmen in Zusammenarbeit mit Wohlfahrtsverbänden und Infopoint  (u.a. computerunterstütztes Sprachenlernen)
- Überprüfung bestehender Strukturen nach Umzügen mehrerer Behördenteile (Schlüsselordnung, Hausordnung, etc.)


Hoffmann: „Die akute Krisenphase haben wir mit vereinten Kräften gemeistert. Wir stehen gut da im Saarland und nutzen die aktuell etwas ruhigere Zeit zur Konsolidierung.“