Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Inneres und Sport
 

Personelle Verstärkung in der Landesaufnahmestelle in Lebach

Pressemitteilung vom 12.08.2015 - 17:15 Uhr

Auf Grund der anhaltend starken Zugänge von Asylbewerbern und Flüchtlingen und der sich dadurch immer weiter zuspitzenden Situation hat Innenminister Klaus Bouillon entschieden, die Landesaufnahmestelle in Lebach personell zu verstärken. Durch abgeordnete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Innenministerium, dem Landesverwaltungsamt sowie der saarländischen Polizei wird insbesondere die Sachbearbeitung im Bereich der Aufnahme und auch die Registrierung unterstützt.

„Die Situation macht es erforderlich, alle Kräfte in der Landesaufnahmestelle zu bündeln. Ich habe daher kurzfristig veranlasst, dass Sachbearbeiter aus dem Ministerium abgeordnet werden, voraussichtlich zum September 23 Mitarbeiter befristet eingestellt, sowie zehn Beamtinnen und Beamte von der Saarländischen Polizei vorübergehend im Bereich der Erstaufnahme eingesetzt werden“, sagte der Minister.

Zusätzlich werden vier Vollzugsbeamte die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bei der Erstregistrierung unterstützen. Hierbei geht es insbesondere darum, in einem ersten Schritt die große Anzahl ankommender Menschen zeitnah zu erfassen und die nachfolgende Bearbeitung strukturell vorzubereiten.

Minister Klaus Bouillon erklärt: „Der Einsatz, insbesondere der Polizeibeamten ist notwendig, um die Sicherheit in der Landesaufnahmestelle auch bei den aktuellen Zugangszahlen zu gewährleisten. Die Abordnung der Beamtinnen und Beamten erfolgt zu einem großen Teil aus dem Bereich der Verkehrspolizei, sodass die Polizeipräsenz in der Fläche sichergestellt ist. Wir tun alles für das Wohlergehen der Menschen und eine würdige Versorgung in der derzeitigen Situation.“