Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Inneres und Sport
 

Saar-Polizei in Blau: Innenminister Bouillon präsentiert neue Uniformen und neuen Funkstreifenwagen

Klaus Bouillon, Minister für Inneres und Sport, stellte am heutigen Donnerstag, dem 6. August 2015, die neue, blaue Uniform der Vollzugspolizei vor und präsentierte außerdem den neuen, kolorierten Funkstreifenwagen (FuStW) mit verbesserter Ausstattung.

Innenminister Klaus Bouillon (re.) und Landespolizeipräsident Norbert Rupp mit dem neuen Funkstreifenwagen
Innenminister Klaus Bouillon (re.) und Landespolizeipräsident Norbert Rupp mit dem neuen Funkstreifenwagen

„Die qualitative Verbesserung der Uniformen erhöht den Tragekomfort der Dienstkleidung im täglichen Gebrauch erheblich“, erklärte Klaus Bouillon. „Zudem sind die neuen Sicherheitseinrichtungen an den Funkstreifenfahrzeugen ein wichtiger Schritt zur Erhöhung der Sicherheit unserer Beamtinnen und Beamten.“
Zusammen mit dem Landespolizeipräsidenten Norbert Rupp und dem Leiter der Polizeiabteilung des Innenministeriums, Wolfgang Klein, stellte der Innenminister die Neuerungen zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor.


Details zur neuen Uniform:
Die neuen Uniformteile sind größtenteils geliefert und werden zurzeit vom Fachdienst Bekleidungswesen des Landespolizeipräsidiums (LPP) auslieferungsfertig verpackt.

Es handelt sich dabei um ca. 1860 Wach- und Streifendienstuniformen und 140 Tuchuniformen.
Die allgemeine Grundausstattung besteht unter anderem aus drei unterschiedlichen Mützen (auch für den Winter), drei Hosen, 12 Hemden (Dienst- und Sommerhemden) und vier unterschiedlichen Jackentypen (Regen-, Strick-, Windstopper- Winterjacke).

Es ist geplant, die Uniformen Anfang September dienststellenweise auszuliefern. Da die meisten Polizistinnen und Polizisten in Saarbrücken ihren Dienst verrichten, wird mit der Auslieferung in den Saarbrücker Dienststellen begonnen werden. Im Anschluss wird die Verteilung in die weiteren Landkreise beginnen, so dass bis Ende des Jahres die Ausstattung aller Dienststellen gewährleistet sein soll.
Bei der Vereidigungsfeier der neueingestellten Polizeibeamtinnen und –beamten am 31. August 2015 werden diese erstmals die blaue Uniform tragen.

Insgesamt kostet die Umstellung auf die neue Uniform etwa              2,2 Millionen Euro. Eine Sonderfinanzierung aus Landeshaushaltsmitteln belief sich auf 1,3 Millionen Euro, die restlichen Haushaltsmittel wurden aus dem Sachhaushalt für Dienstkleidung der Polizei aufgewendet.

Und das sind die neuen FuStW:
Im 3. und 4. Quartal 2015  werden 110 der bislang verwendeten FuStW gegen neue, silber-blaue Fahrzeuge (wieder Mercedes Benz, C 220 T-Modell, Diesel) ausgetauscht.
Die neue Charge kolorierter Fahrzeuge weist folgende Ausstattungsneuerungen auf:

• Anhalteunterstützungssignale „Roter Blitz (FLASHER)–Kennleuchten für Rotes Blinklicht“ und „Yelp-Ton–Anhaltehorn“ (im Sondersignalanlagendachbalken verbaut). Dies erhöht  die  Wahrnehmbarkeit  des  Einsatzfahrzeugs und richtet die Aufmerksamkeit auf die Weisung der Polizeibeamtinnen und –beamten
• Zusätzliche Sicherheitsbeklebung in gelber Signalfarbe zur verbesserten Erkennbarkeit von Streifenfahrzeugen auf Bundesautobahnen und autobahnähnlich ausgebauten Straßen

Innenminister Bouillon: „Die beiden Ausstattungsneuerungen führen zur besseren und schnelleren Wahrnehmbarkeit bei den Verkehrsteilnehmern – und einem erhöhten Schutz unserer Polizistinnen und Polizisten.“