Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

Landesamt für Vermessung, Geoinformation und Landentwicklung

 

Kataster

Historischer Grenzstein
Das Liegenschaftskataster
als gesetzliche Aufgabe des Landes wird nach den Erfordernissen der Wirtschaft, des Rechtsverkehrs, der Verwaltung, der Planung, der Wissenschaft sowie der Umwelt und des Naturschutzes geführt. Als Bestandteil der Geobasisdaten bildet es die Grundlage für raumbezogene Informationssysteme.
Das Liegenschaftskataster ist insbesondere auch das amtliche Verzeichnis der Grundstücke im Sinne des § 2 Abs. 2 der Grundbuchordnung. Es enthält Angaben zu Grenzen, Flurstücken, Gebäuden und zu deren Lage und Abgrenzung in der Örtlichkeit. Neben der geometrischen Form und dem räumlichen Bezug der Liegenschaften sind im Liegenschaftskataster Nutzungsarten, Ertragsfähigkeit der Böden, Flächeninhalt, Klassifizierungen und Hinweise auf öffentlich-rechtliche Festsetzungen (z.B. Naturschutzgebiete) enthalten. Die Eigentümerangaben werden nachrichtlich in Übereinstimmung mit dem Grundbuch geführt.


Abmarkung

Liegenschaftskarte, Liegenschaftsbuch und die technischen Vermessungsunterlagen sind die Bestandteile des Liegenschaftskatasters. Das Liegenschaftskataster ist öffentlich. Nutzen kann es jeder, der ein berechtigtes Interesse vorbringt. Grundstückseigentümer haben stets ein berechtigtes Interesse, ebenso Inhaber von Rechten an Grundstücken. Alle weiteren Personen müssen ihr berechtigtes Interesse glaubhaft machen. Sie erhalten für ihren speziellen Bedarf Auszüge aus der Liegenschaftskarte und dem Liegenschaftsbuch. Diese können sowohl in analoger Form, als auch digital abgegeben werden.


Kataster

Geodaten online

Geodaten online