Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
 

Saarland erarbeitet neue Strategie für den Öffentlichen Nahverkehr

Pressemitteilung vom 25.08.2016 - 09:15 Uhr

Das Saarland bekommt einen neuen Verkehrsentwicklungsplan für den Öffentlichen Personennahverkehr (VEP-ÖPNV). Verkehrsministerin Anke Rehlinger hat für seine Aufstellung jetzt den Startschuss gegeben. Dazu hat sie ein Fachgremium berufen, das sich im Oktober konstituieren soll. Neben dem neuen ÖPNV-Gesetz, das sich bereits im parlamentarischen Verfahren befindet, sei der VEP „ein weiterer wichtiger Baustein für einen zukunftsfesten Nahverkehr im Saarland“, so die Ministerin.

Der bisherige VEP stammt aus dem 1998. Seine Ziele wurden inzwischen weitgehend umgesetzt. Rehlinger: „Außerdem haben sich die verkehrspolitischen Rahmenbedingungen stark verändert, so dass eine grundlegende Aktualisierung die Chance eröffnet, die umweltfreundliche Mobilität zu stärken.“ Im Saarland gebe es da noch „Luft nach oben“. Eine strategische Entwicklungsplanung für die nächsten Jahre schaffe dafür die Grundlage.

Für die wissenschaftlich begleitete Neuaufstellung des VEP-ÖPNV ist ein intensiver Planungs- und Abstimmungsprozess vorgesehen. So können auch unterschiedliche Interessenlagen einfließen. Im Projektbeirat sind alle wichtigen Akteure und Interessenvertretungen des ÖPNV im Saarland direkt und frühzeitig eingebunden. „Darüber hinaus wollen wir auch der Öffentlichkeit die Möglichkeit gebe, sich direkt in den Prozess zur Planentwicklung einzubringen“, so die Ministerin. Ab Herbst werde es dazu Informations- und Fachforen geben: „Es würde mich freuen, wenn möglichst viele ÖPNV-Nutzer ihre Meinung, ihre Erfahrung und ihre Erwartungen bei diesen Treffen zum Ausdruck bringen, weil der VEP dann am besten wirklichkeitsnah aufgestellt werden kann.“

Die Entwicklung des neuen VEP-ÖPNV soll im Frühsommer 2018 abgeschlossen sein und in ein detailliertes Maßnahmen- und Umsetzungskonzept einmünden.