Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
 

„Eingliederungshilfe online“ wird auf CeBIT vorgestellt

Bundesweit neues Onlineverfahren in der Sozialverwaltung kommt aus dem Saarland

Pressemitteilung vom 20.03.2017 - 11:20 Uhr

Das Landesamt für Soziales stellt auf der CeBIT in Hannover vom 20.3. bis 24.3.2017 das neue Verfahren „Eingliederungshilfe online“ vor.

Direktorin Anja Wagner-Scheid erklärt dazu: „Das Saarland macht mit diesem neuen Verfahren einen weiteren großen Schritt im Bereich moderne und bürgerfreundliche Verwaltung. Im Jahr 2014 haben wir das Verfahren „SchwebNET-Online“ für die Feststellung einer Schwerbehinderung mit großem Erfolg eingeführt. Aktuell nutzen bereits 16 % aller Antragsteller den Onlineantrag. Jetzt haben wir als erstes und einziges Bundesland auch die Antragstellung im Bereich Eingliederungshilfe weiterentwickelt und bieten neben dem Papierantrag die Antragstellung über den Onlineantrag an. Wir erleichtern den Antragstellern das Ausfüllen der Zeilen, indem wir Plausibilitätsprüfungen und Ausfüllhilfen hinterlegt haben. Zudem werden automatisch Antragsdaten aus dem Antragsformular in das Fachverfahren OPEN/PROSOZ übernommen.  Dadurch erwarten wir kürzere Bearbeitungszeiten bis zur Bescheiderteilung (Stichwort: Prozessoptimierung).“

Die Freischaltung des Onlineantrages erfolgt am 10. April 2017. Im Vorfeld werden alle Träger und Einrichtungen im Saarland in einer Informationsveranstaltung im Landesamt für Soziales über die Handhabung informiert.