Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Soziales
 

Landesseniorentag 2016

„Jedes Alter zählt" – unter diesem Motto stand der 2. Saarländische Seniorentag

Das Bild des Alters und der älteren Menschen ist insgesamt differenzierter geworden und stärker an Möglichkeiten und Chancen ausgerichtet. Im Bewusstsein um die Fähigkeiten, Erfahrungen und Ressourcen älterer Menschen gilt das Alter zunehmend als Lebensphase der gewonnenen Jahre.

Die demografische Alterung der saarländischen Bevölkerung ist angesichts sich wandelnder Familienstrukturen und Arbeitswelten für Land und Kommunen von besonderem Interesse. Mit Rücksicht auf längere Lebensspannen sehen Land und Landesseniorenbeirat eine wesentliche Aufgabe darin, altersgerechte Teilhabe-Chancen für alle Generationen zu fördern.

Der Landesseniorentag bietet Ihnen aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis, verbindet fachlichen Dialog und generationenübergreifenden Erfahrungsaustausch mit einer Präsentation zukunftsweisender Projekte, die das Potenzial haben, auch anderswo verwirklicht zu werden.

2016 waren mit dabei:

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer 
Sozialministerin Monika Bachmann
Elke Ferner, MdB
, Parl. Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer, Direktor des Deutschen Zentrums für Altersfragen, Berlin
Franz Müntefering; Bundesminister a.D., Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)

„Jeder von uns ist ein Unikat, kein Schema passt. Aber eindeutig ist doch: Lebensqualität ist in jedem Alter wichtig und möglich - vor dem Beruf, im Beruf, nach dem Beruf.
Immer ist das Leben spannend. Und die Zeit nach dem Beruf wächst. Das ist eine Chance, wir können etwas daraus machen.“

Kontakt

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Referat C6
Anette Hoffmann
Seniorenpolitik, Geschäftsstelle Pflegebeauftragter, Koordination von Kampagnen
Franz-Josef-Röder-Straße 23
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-3194