Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

Steuern

 

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale

Bei Arbeitnehmern wird die Einkommensteuer durch Abzug vom Arbeitslohn (Lohnsteuer) erhoben. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, nach den ihm elektronisch übermittelten Lohnsteuerabzugsmerkmalen die Lohnsteuer (den Solidaritätszuschlag und ggfs. die Kirchensteuer) einzubehalten und an das Finanzamt abzuführen. Um die Lohnsteuerabzugsmerkmale aus der Datenbank beim Bundeszentralamt für Steuern abrufen zu können, benötigt der Arbeitgeber die Identifikationsnummer und das Geburtsdatum seines Arbeitnehmers.

Die Höhe der Lohnsteuer wird durch die Lohnsteuerabzugsmerkmale (Steuerklasse, Freibeträge) bestimmt. Durch den Lohnsteuerabzug ist das Besteuerungsverfahren abgeschlossen, sofern der Arbeitnehmer nicht aufgrund gesetzlicher Vorschrift (§ 46 Einkommensteuergesetz) verpflichtet ist, eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Dies ist z.B. der Fall, wenn Ehegatten/Lebenspartner die Steuerklassenkombination III/V wählen oder wenn ein Freibetrag vom Finanzamt in die elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale eingetragen worden ist.

Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Webportal Bürgerdienste-Saar.