Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Finanzen und Europa
 

Normandie als neuer Partner der Frankreichstrategie des Saarlandes – Europaminister Stephan Toscani unterzeichnet Absichtserklärung zur Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung

12.10.2016

Im Rahmen einer Delegationsreise in die Normandie hat Europaminister Stephan Toscani am Mittwoch (12.10.2016) eine Absichtserklärung zur Intensivierung des Austausches in der beruflichen Bildung zwischen dem Saarland und der Normandie unterzeichnet. Die Kooperationen sollen die berufliche Mobilität fördern und bestehende Kenntnisse durch neue Blickwinkel ergänzen, beispielsweise durch Berufspraktika in der Partnerregion. Die Initiative ist ein weiterer wichtiger Baustein in der Umsetzung der Frankreichstrategie des Saarlandes.

Gemeinsam mit dem Vizepräsidenten der Region Normandie, David Margueritte, betonte er in Anwesenheit wichtiger Vertreter aus dem Bereich der beruflichen Bildung in der Normandie und im Saarland die Bedeutung der Austauschmaßnahmen, die insbesondere in Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Sekretariat für den Austausch in der beruflichen Bildung stattfinden sollen. Aus dem Saarland waren unter anderem anwesend: Joachim Malter, Hauptgeschäftsführer VSU, Dr. Heino Klingen, Hauptgeschäftsführer IHK Saarland, Sylvie Ahier, Deutsch-Französisches Sekretariat, Bernd Wegner, Präsident HWK Saarland.

Europaminister Stephan Toscani erklärte anlässlich der Unterzeichnung: „Der Austausch in der beruflichen Bildung zwischen unseren Regionen knüpft an das Rahmenabkommen zur beruflichen Bildung zwischen Lothringen und dem Saarland an. Wir wollen damit interkulturelle Kompetenz junger Leute fördern und zum Abbau von Sprachbarrieren beitragen. Darüber hinaus verbessert der Austausch die Chancen der jungen Menschen in beiden Regionen auf dem Arbeitsmarkt.“ Dabei sei die Absichtserklärung auch ein wichtiger Schritt, um die Internationalität der Wirtschaft im Saarland und seiner Partner Region Normandie zu stärken.

Das Saarland und die Normandie möchten den Austausch im Bereich der beruflichen Bildung zunächst auf den Automobilsektor, die Lebensmittelindustrie, die industrielle Wartung und die handwerklichen Berufe konzentrieren.