Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Bildungsserver
 

Suchtprävention    Seite vorlesen lassen

Richtlinien zur Suchtprävention an den Schulen des Saarlandes

Suchtprävention ist ein wesentlicher Bestandteil der Gesundheitsförderung. Als gesamtgesellschaftliche Querschnittsaufgabe nimmt sie Einfluss sowohl auf das Verhalten des Einzelnen als auch auf das Lebensumfeld, um riskantes und süchtiges Verhalten zu verhindern und Menschen zu befähigen, verantwortungsvoll mit Suchtstoffen umzugehen. Schulen sind im Rahmen ihres Erziehungs- und Bildungsauftrages verpflichtet, ihren Beitrag dazu zu leisten.

"Be Smart Don't Start" - Nichtraucheraktion für Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 - 8

"Be Smart Don't Start" - Nichtraucheraktion für Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 - 8

"Be Smart - Don't Start" richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 11-15 Jahren aller allgemein bildenden Schulen. Die Regeln des Wettbewerbs sind einfach: Die teilnehmenden Klassen entschließen sich, ein halbes Jahr lang eine Nichtraucherklasse zu sein.
Das Logo ‚Be Smart – Don’t Start’ ist in Besitz des Transport for London und ein eingetragenes Warenzeichen.

"Just Be Smokefree" - Raucherentwöhnungsprogramm für Jugendliche und junge Erwachsene

"Just Be Smokefree" ist ein Programm zur Raucherentwöhnung für Jugendliche und junge Erwachsene, das von der Europäischen Kommission im Rahmen des Aktionsplanes "Europa gegen den Krebs", der Deutschen Krebshilfe und der DAK gefördert und in Kooperation mit dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte sowie der Bundesärztekammer durchgeführt wird.

Saarländische Landesstelle für Suchtfragen

Die Saarländische Landesstelle für Suchtfragen ist ein Arbeitsausschuss der Liga der Freien Wohlfahrtspflege Saar. Sie ist angesiedelt beim Diakonischen Werk an der Saar. Die Landesstelle hat die Aufgabe, den Erfahrungsaustausch im Bereich der Suchtkrankenarbeit zu intensivieren und zu koordinieren.

Suchtberatungs- und Suchtpräventionsstellen im Saarland

Landesjugendamt des Saarlandes (LJA)

Das Landesjugendamt des Saarlandes (LJA) als Teil des Landesamtes für Jugend, Soziales und Versorgung ist nach dem Sozialgesetzbung (SGB) VIII u.a. zuständig für die Beratung von und die Aufsicht über Kindertageseinrichtungen. Im Rahmen dieser Aufgabenstellung bietet das LJA zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen für Fachkräfte aus den Einrichtungen an.

Beratungsstelle Suchtprävention im Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM)

Das Angebot umfasst insbesondere Beratung und Hilfe bei:
- der Gestaltung von suchtpräventiven Unterrichtseinheiten
- der Planung von Projektwochen
- der Auswahl und Ausleihe von Materialien und Medien
- Fällen von Suchtmittelmißbrauch- und -gefährdung

Darüber hinaus werden Lehrerfortbildungsveranstaltungen und Informationen zum saarländischen Suchthilfesystem angeboten.

Unterrichtsmaterialien: Arzneimittel

Materialien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit ausführlichen Sachinformationen zum Thema Arzneimittel und Bausteinen für die Suchtprävention in den Klassenstufen 5 bis 10

Unterrichtsmaterialien: Alkohol

Materialien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit  ausführlichen Sachinformationen zum Thema Alkohol und Bausteinen für die Suchtprävention in den Klassenstufen 5 bis 10

Kontakt

Ministerium für Bildung und Kultur
Referat B 3
Annerose Wannemacher
Trierer Str. 33
66111 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501 - 7467
Telefax
(0681) 501 - 7500
Beratungsstelle Suchtprävention
Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM)
Dr. Karin Berty
Beethovenstr. 26
66125 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(06897) 7908-167
Telefax
(06897) 7908-122
Landesinstitut für Präventives Handeln
Gesundheitsförderung
Markus Zimmermann
Koordinator des Fachbereichs "Gesundheitsförderung"
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-3850
Telefax
(0681) 501-3839

Materialien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Suchtvorbeugung