Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Medien-Newsroom
 

Ministerpräsidentin verleiht Preis für herausragende Lehre an saarländischen Hochschulen

Auch in diesem Jahr verlieh Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wieder den Landespreis Hochschullehre an herausragende Lehrende an den saarländischen Hochschulen.

Pressemitteilung vom 31.03.2014 - 14:30 Uhr

„Damit werden zum elften Male besondere Leistungen in der Lehre sichtbar gemacht, öffentlich anerkannt und weiter gefördert“, erklärte die Ministerpräsidentin bei der Preisverleihung am Montag (31.3.14) in der Staatskanzlei.

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und die diesjährigen Preisträger in der Staatskanzlei.
Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und die diesjährigen Preisträger in der Staatskanzlei.

„Gute Lehre weckt Begeisterung für ein Fach, es regt zum eigenen Nachdenken an und weckt das kreative Potenzial bei den Studierenden. Es sind wieder viele Beispiele guter Hochschullehre eingereicht worden. „Dieser Preis ist eine öffentliche Anerkennung für all diejenigen, die mit didaktischem Einfallsreichtum bereit waren, neue Wege bei der Wissensvermittlung zu beschreiten und dabei besonderes Engagement für eine Verbesserung der Qualität der Lehre gezeigt haben“, so Annegret Kramp-Karrenbauer.

Seit 2003 wird der mit insgesamt 50 000 Euro dotierte Preis jährlich an Lehrende der saarländischen Hochschulen vergeben, die mit besonderem Engagement, Organisationstalent und ihrem didaktisch-methodi-schen Vorgehen neue Impulse für die fachliche Wissensvermittlung gesetzt haben.

Die Preisträger für das Jahr 2013 sind

- Prof. Dr. Ralf Jung und Prof. Dr. Antonio Krüger (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH ), Universität des   Saarlandes

- Prof. Dr. Ralf Oetinger (Institut für Industrieinformatik und Betriebsorganisation), Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

- Dr. Michael Schmitz und Dr. Soenke Zehle (Geschäftsführer xm:lab), Hochschule der Bildenden Künste.

Prof. Jung und Prof. Krüger erhielten den Lehrpreis in Höhe von 30.000 Euro für ihr Studiengangkonzept „Medieninformatik“. Dieser Studiengang verbindet Inhalte aus dem klassischen Informatikstudium mit den künstlerischen Aspekten der Mediengestaltung und den Erkenntnissen aus der Wahrnehmungspsychologie. Der Studiengang ist ein erfolgreiches Beispiel für ein angewandtes und praxisnahes Studium, in dem auch wissenschaftliche Kompetenzen auf hohem Niveau vermittelt werden. Das Besondere dabei ist, dass in diesem Studiengang zum einen mehrere Fachbereiche der Universität zusammenarbeiten und zum anderen Universität und die Hochschule für Bildende Künste eng miteinander kooperieren.

Den Lehrpreis in Höhe von 10.000 Euro erhielt Prof. Dr. Ralf Oetinger von der HTW für seine interdisziplinäre Veranstaltung „Vom Ingenieur zum Unternehmer“. Die über drei Semester laufende Halbtagsveranstaltung „Unternehmensführung“ ist speziell auf die Bedürfnisse angehender Ingenieure/-innen abgestimmt. Die Studierenden sollen dabei praxisnah lernen, wie man ein Unternehmen gründet, aufbaut und erfolgreich führt. Die Vorlesung  liefert dazu fachlichen Input. Angefangen bei der Produktentwicklung, über die kaufmännisch administrativen Aufgaben bis zur Personalentwicklung werden die verschiedenen Facetten erfolgreicher Unternehmensführung beleuchtet.

10.000 Euro gingen an Dr. Michael Schmitz und Dr. Soenke Zehle, die 2012 das xm:lab-Experimental Lab Institut für Forschendes Lernen an der HBK Saar gegründet hatten. Beiden ist es gelungen, das Institut erfolgreich als Plattform für hochschulübergreifende Kooperationen an den Schnittstellen von Kunst, Design und Technologie zu etablieren.

 

 

Ansprechpartner

Staatskanzlei des Saarlandes
Thorsten Klein
Regierungssprecher
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1126/1127
(0160) 8823468 (mobil)
Telefax
(0681) 501-1222
Staatskanzlei des Saarlandes
Pressestelle
Gabi Kümmel
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1210
Telefax
(0681) 501-1222