Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Immissionsschutz
 

Lärm in Schulen und Kindertagesstätten

Es gibt viele unterschiedliche Dinge die tagtäglich aus unserer Umwelt auf uns einwirken. Eine Komponente ist der Lärm. Forschungsergebnisse belegen, dass Lärmbelastung sich nachteilig auf die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit auswirkt, vor allem bei Kindern. Folglich ist es besonders wichtig dort Lärm zu vermeiden, wo er den Bereich Konzentrations- und Leistungsfähigkeit stark nachteilig beeinflusst: in der Schule und in Kindertagesstätten.
Auch an den Lehrkräften und Erziehern gehen die Auswirkungen von Lärm nicht spurlos vorbei, denn Lärm verursacht Stress.  Der Anteil von Lehrern, die frühzeitig in Pension gehen, ist gestiegen.
Der Grund dafür sind meistens durch Stress verursachte Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Burn-Out-Syndrome.
Für Lärmprobleme in Schulen und Kindertagesstätten gibt es mehr als nur eine Ursache. Es spielen viele Faktoren eine Rolle bei der Entstehung von Lärm: Beispielsweise Raumbeschaffenheiten. Da diese von Ort zu Ort unterschiedlich sind, gibt es auch keine Patentlösung für die Beseitigung von Lärm. Dennoch möchte diese Seite Lösungsansätze präsentieren und Anregungen für eigene Projekte geben.

Lärm und seine möglichen Quellen; Quelle: BMU, Berlin

Merkblatt zur Schulraumakustik

Sprechen und Hören sind von entscheidender Bedeutung beim Lehr- und Lernprozess im Klassenzimmer.