Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerpräsidentin und Staatskanzlei
 

Das Erbe online - die virtuelle Landesausstellung zu 250 Jahren Bergbau im Saarland

27.11.2015 -

Drei Jahre lang beeindruckte „DAS ERBE. Die Ausstellung zum Bergbau“ rund 70.000 Besucher. Am 28. November 2015 war die Landesausstellung zum letzten Mal live in der Waschkaue des Bergwerks Reden zu sehen. Seitdem kann man DAS ERBE in einzigartigen Aufnahmen online besuchen. In: Staatskanzlei des Saarlandes Open Gallery im Google Cultural Institute.“

 

Am 28. November präsentierte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer im Rahmen der Veranstaltung im Verlesesaal den offiziellen Start von „DAS ERBE ONLINE - mit einer modernen Erinnerungskultur das Wissen um den Bergbau bewahren und erleben.
Am 28. November präsentierte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer im Rahmen der Veranstaltung im Verlesesaal den offiziellen Start von „DAS ERBE ONLINE - mit einer modernen Erinnerungskultur das Wissen um den Bergbau bewahren und erleben.
Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer überreichte Reinhard Klimmt als Dank für sein Engagement und als Vorsitzender des Kuratoriums der Ausstellung einen Nachdruck der Urkunde des Preußisch-Französischen Staatsvertrages 1861
Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer überreichte Reinhard Klimmt als Dank für sein Engagement und als Vorsitzender des Kuratoriums der Ausstellung einen Nachdruck der Urkunde des Preußisch-Französischen Staatsvertrages 1861

Das Erbe online in der open gallery der Staatskanzlei des Saarlandes im google cultural institute

Als erstes Bundesland hat das Saarland schon erfolgreich zum 13. Januar 2015 seine Ausstellung „Saarland. Eine europäische Geschichte.“ einem weltweiten Publikum im  Internet zugänglich gemacht. Die Besucherzahlen für diese neue Plattform „Staatskanzlei des Saarlandes – Open Gallery“ im Google Cultural Institute haben bestätigt wie wichtig es ist, unsere Kultur und Geschichte mithilfe von innovativen Technologien lebendig werden zu lassen. So ist es nur folgerichtig nun auch „Das Erbe – 250 Jahre Bergbau im Saarland“ virtuell erleb- und erfahrbar zu machen.

Die virtuelle Ausstellung schafft neue Erlebensarten für die Besucher, die sich vom stillen Betrachter eines Exponates in einer Vitrine zum aktiven Erforscher wandeln. Neue Perspektiven eröffnen sich, ein ganz neues Erfahren von Kultur und Geschichte.

Die Geschichte des saarländischen Bergbaus wurde nun in acht virtuellen Ausstellungen zusammengefasst. Diese umfassen 20 Kapitel und zeigen über 1200 Exponate, die zuvor mit modernster Technik digitalisiert wurden. Dazu gesellen sich eine Vielzahl an Videos und Filmen, die noch einmal eindrücklich die einzelnen Themenbereiche visualisieren. Durch die hochauflösende Fototechnologie konnten darüber hinaus viele historische Dokumente, die nun wieder in Privatsammlungen oder Archive wandern, neu erfasst werden und in einzelnen Themenausstellungen vollumfänglich lesbar gemacht werden. Sei es die Urkunde von 1430, die älteste Erwähnung von saarländischen Gruben, der Duhamel Atlas mit seinen 61 Karten, das Inventarverzeichnis der Grube Dillingen, Strafbücher, Bergmannskalender, die Urkunde von 1754 zur Verstaatlichung des Bergbaus durch den Fürsten von Nassau-Saarbrücken oder der preußisch-französische Staatsvertrag unter Kaiser Wilhelm I.

Ein weiterer Baustein neben der fotografischen Dokumentation von Ausstellungsstücken ist der Einsatz von 360° Panorama Fahrten. So kann man durch das Zechengebäude der Grube Reden schreiten, den Verlesesaal erkunden, oder noch einmal durch die Ausstellung „Das Erbe“, wie sie aufgebaut und ausgestellt war, wandern. Für den optischen Eindruck einer Schachtanlage wurde zusätzlich das Erlebnis-Bergwerk Velsen in 360 Grad erfasst. Auch hier wird zu einem virtuellen Rundgang eingeladen, sei es auf dem Desktop-PC, mit Tablet und Smartphone oder mit einem 3D-Cardboard, das die räumliche Erfahrung besonders nahezubringen vermag.

„Das Erbe online“ schafft im Kontext mit den bereits vorhandenen virtuellen Ausstellungen zur Saarlandgeschichte neue Erfahrungswelten, die Mehrwert und Nachhaltigkeit bieten. Die Präsentation trägt zur identitätsstiftenden, generationenübergreifenden Erlebniswelt der Geschichte des Saarlandes bei. Sie ist auch ein Beitrag zu Forschung und Lehre: sie schafft die Möglichkeit für Lehrende, eigene Schwerpunkte in der Vermittlung der saarländischen Geschichte zu erstellen, in einer Umfänglichkeit, die kein Schulbuch zu bieten hat.


Das Erbe online : „Staatskanzlei des Saarlandes – Open Gallery“ im Google Cultural Institute

Das Erbe online : „Staatskanzlei des Saarlandes – Open Gallery“ im Google Cultural Institute

Die Geschichte des saarländischen Bergbaus wurde in acht virtuellen Ausstellungen zusammengefasst.

Weitere Bilder zum Thema