Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
 

„Wald findet Stadt“ – Umweltministerin Rehlinger und Oberbürgermeisterin Britz eröffneten Ausstellung in Saarbrücken

26.08.2013

„Ich glaub‘, ich steh‘ im Wald“ – diesen Eindruck hatten sicher viele Besucher der Informationsveranstaltung „Wald findet Stadt“. Der Platz vor der Europagalerie in Saarbrücken  war am Samstag mit Laub- und Nadelbäumen bestückt. Die „Mobile Waldbauernschule“ war unter anderem vor Ort, die speziell die saarländischen Waldbesitzer über umweltschonende Holzernte aufklärt. Motorsägengeräusche waren zu hören, wenn Marcus Fahrenhold vom SaarForst zeigte, wie kreativ und kunstvoll Holz mit der Motorsäge bearbeitet werden kann. „Förster Bodo“ unterhielt die Kinder mit Aktionen und Erzählungen über den Wald. Und ein so genannter Zuwachswürfel veranschaulichte den Zuwachs an Holz im saarländischen Staatswald bzw. im Saarbrücker Stadtwald.

„Dieser Würfel zeigt deutlich, dass wir im saarländischen Staatswald Wert legen auf eine nachhaltige Holznutzung –  nicht nur in diesem Jahr der Nachhaltigkeit. Wir verfahren im Saarland schon seit vielen Jahren nach dem Grundsatz: Es wird nicht mehr Holz genutzt als nachwächst. Oder anders ausgedrückt: Im Wald leben wir von einem Teil der Zinsen und rühren das Kapital nicht an“, so Umweltministerin Anke Rehlinger, die zusammen mit Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz die Veranstaltung eröffnete.
Dem beschriebenen Prinzip der Nachhaltigkeit fühlt sich auch Oberbürgermeisterin Britz verpflichtet: „Wir sehen unseren Stadtwald nicht nur als wichtigen Naherholungsraum. Wir legen auch großen Wert auf eine ökologische Bewirtschaftung. Unser Stadtwald trägt bereits seit dem Jahr 2000 das 'Forest Stewardship Council (FSC)'- und das Naturland-Zertifikat und genügt somit strengsten Richtlinien zur ökologischen Waldnutzung.“

Im Rahmen des saarländischen „Jahres der Nachhaltigkeit“ machten das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz in einer gemeinsamen Aktion mit der Landeshauptstadt den Wald mit seinen verschiedenen Funktionen – von der Naherholung bis zum Brennholzlieferanten – erlebbar. Rehlinger: „Mit unserer naturgemäßen Waldwirtschaft wollen wir das Ökosystem Wald erhalten. Der Wald ist nicht nur unverzichtbarer Lebens- und Erholungsraum für die Bürgerinnen und Bürger. Er ist auch Produktionsstätte für den Rohstoff Holz. Dies wollen wir mit dieser Veranstaltung verdeutlichen.“

Kontakt und weitere Informationen

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Servicestelle Nachhaltigkeit
Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-00